Neue Kulturräume träumen!

Letzte Nacht träumte ich, dass ich gemeinsam mit jungen Menschen ein Veranstaltungs- und Probehaus, einen Ort für musikalische Kreativität und Tanz, aufbaue. Es war eine Art ehemaliges Tagungszentrum, wo vorher Wirtschaft und Industrie große Treffen, Messen usw. abgehalten hatten. Danach stand es wohl eine Weile leer, weil es die Wirtschaft nicht mehr gab …. oder so. Wir nahmen alles in Besitz, machten das Beste aus dem Zustand, reparierten wo nötig, putzten die vergammelten Klos. Wie vor 30 Jahren. (Und vorher in der DDR natürlich auch schon, unsere Proberäume wurden ja nicht mal mehr als Ausbauwohnungen vergeben ….) Und irgendwie wohnten wir auch alle da. So wie damals in den Fabriketagen in New York oder Westberlin. Von dem Haus nebenan hatte ich ein paar Nächte zuvor schon geträumt, da hatten sich befreundete SchauspielerInnen eingenistet. Noch während ich träumte, dachte ich: oh wie schön, alles wird neu, wir träumen die Welt um und wir räumen sie um und neben mir, mit mir sind junge Menschen, die Lust haben, Mut haben und Zuversicht und Kraft. Ich bin nicht allein.

Ja.

Posted in: Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.