Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage „Niemandsland 2022“ – Ingeborg Freytag (Malerei und Grafik)

Januar 23 @ 16:00 - 18:00

Da die Realisierung im analogen Raum aktuell (080122) nur mit vielen Fragezeichen möglich erscheint, wird die Ausstellung verschoben! Eine digitale Veröffentlichung ist in Vorbereitung, private Besichtigung meiner Arbeiten nach Absprache jederzeit und gerne!

_________________________________________________________________________________________________________

Im Jahr meines 50jährigen Bühnenjubiläums will ich alten und neuen Spuren nachgehen, mit alten und neuen Weggefährt!nnen Musik spielen und Euch alle Schrägmützen vorstellen, die ich Euch bis jetzt vorenthalten habe. Einschließlich der Schrägmützen-Anteile in mir selbst. Als Auftakt gibt es eine Ausstellung meiner Bilder, vor allem aus den Jahren 2020/ 2021. Die Musik zur Eröffnung spiele ich gemeinsam mit meiner Kollegin Nora Thiele, die vor einem Vierteljahrhundert meine Schülerin war und heute meine Lehrerin ist. Die Auswahl der Arbeiten und die in Worte gefasste Draufsicht wird von meiner Kollegin Mona Ragy Enayat kommen, ebenso wie ich eine Mehrfachbegabte.

Walk In Beauty! _______________________________________________________________________

„Niemandsland“ – Ingeborg Freytag
Grafische Arbeiten 2016 – 2022

Musik: Ingeborg Freytag und Nora Thiele

Worte: Mona Ragy Enayat
„Raum erschaffen, dehnen, verteidigen – ihn loslassen und woanders neu erschaffen, ihn mitnehmen in die Freiheit der Bewegung und der Möglichkeiten. In die Heimatlosigkeit tauchen, zwischen den Grenzen sitzen, verschlossene Türen wahrnehmen und den Geist öffnen. Dem Ungeformten, dem Undefinierten, dem Haltlosen erlauben, da zu sein, ohne es zu verfolgen und zu umzingeln wie einen Feind, der gestellt und gefangen werden muss.
Nicht aufhören zu fühlen. Verzweiflung und Hass, Schönheit und Mitgefühl. Nichts dauert für immer. Töne und Bilder geben Form und Halt. Und sie geben Auskunft über das, was fehlt. Töne und Bilder verwandeln, was ist. Neue Räume, neue Realitäten, neue Träume und neue Ideen entstehen. Aus Tönen werden Bilder werden Worte werden Töne. Aus den Trümmern des EntwederOder klettert das SowohlAlsAuch wie eine misstrauische Katze, die du mit sanften Worten lockst.“ (IF)

Details

Datum:
Januar 23
Zeit:
16:00 - 18:00
Webseite:
ingeborg-freytag.de

Veranstalter

Frauenkultur Leipzig

Veranstaltungsort

Frauenkultur Leipzig
Windscheidstr. 51
Leipzig-Connewitz, 04277
Google Karte anzeigen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner