Ringelnatz – Spaziergangsmusik

Grade rief mich eine Redakteurin vom MDR an, es gibt also noch einen Radiobeitrag über die Eröffnung der Audiospur des Ringelnatzpfades in Wurzen am 2. und 9. August. Hier der LVZ-Beitrag: LVZ-Muldental-22.07.2020[30]-1

Mediale Aufmerksamkeit ist schön 😎 Da kann ich jeden Verschwörungstheologen verstehen ….

Zur Vorbereitung der beiden Spaziergänge bin ich nochmal in die Eingeweide der Aufnahmen, das ging natürlich nicht ohne Stecker raus und Stecker dran, Programm aus und an, Protools-Session beenden und neu starten und und. Je mehr ich mit dem Rechner arbeite, umso mehr glaube ich, dass er lebt. Irgendwie. Mein Auto will auch manchmal zum Schrauber. Sind wir dann dort, is nix und mein Schrauber sagt, komm doch einfach so vorbei ….. Hm.

Meine Inbody-Micros für die Geige/ Bratsche/ Oktavgeige zischeln manchmal, wenn sie meinen, ich sollte jetzt nicht spielen, weil es der falsche Ort ist. Hm. Prüft sie ein Technikhelfer durch, is nix ……

Das mit der belebten und unbelebten Materie habe ich nie verstanden und es stimmt wahrscheinlich auch nicht. In meinem Universum spricht mein Auto mit mir, mein toter Opa (Ingenieur bei Zeiss-Ikon, Erfinder und Konstrukteur) hilft mir bei Computerproblemen und Steine singen, wenn mir grad nix einfällt musikalisch. Klappt bis jetzt ganz gut mit der Kommunikation!



Das neue Buch von Jens Paul Wollenberg

Mit einem Crowdfunding bei Startnext wirbt mein wunderbarer Freund und Kollege Jens Paul Wollenberg und unser beider Verlag LÖWENZAHN um Aufmerksamkeit für sein neues Buch „Sing Seufzer Sing“ zum lesen und hören. Du kannst was kaufen, was du sowieso haben willst und so werden mit der Hilfe des Schwarms die Druckkosten finanziert. Außerdem gibt es vergriffene CD’s von POJECHALY, Aquarelle von Jens und sogar eine Wohnzimmerlesung als „Dankeschön“. Wenn das nix is! Sing Seufzer Sing